Alles Infos zum Flohmarkt

Liebe Besucher oder Interessierte,

auf dieser Seite bekommen Sie soweit alle Infos zum diesjährigen Flohmarktes Sie finden diese auch in der Flohmarktordnung hier.

Für Fragen stehen wir Ihnen auch sehr gerne über die eMail-Adresse zum Flohmarkt (flohmarkt@ju-hofheim.de) zur Verfügung.

Ihre Junge Union Hofheim am Taunus

Was muss ich wissen bis zum Flohmarkt-Sonntag?

Das Wichtigste zu Beginn: Es gibt keine Anmeldung zum Flohmarkt und wir nehmen keine Reservierungen entgegen.

Der Grundsatz unseres Flohmarktes ist es einfach vorbei zu kommen und aufzubauen. Damit gibt es keine Anmeldegebühren und das gesamte Risiko wird durch uns getragen, wie z.B. schlechtes Wetter.

Der Flohmarkt findet auf dem Kellereiplatz statt. Sollte es zu voll werden, dann steht uns zusätzlich der Ludwig-Meidner-Platz zur Verfügung.

Der Aufbau soll um 7:00Uhr beginnen, da wir an die Anwohner vor Ort denken.

Flohmarkt-Sonntag, 7:00Uhr. Der Flohmarkt startet!

Anfahrt und parken

Zum Aufbau können Sie auf den Kellereiplatz mit Ihrem Auto fahren. Sobald Sie aufgebaut haben ist das Auto zu entfernen.

Es gibt mehrere öffentliche Parkplätze um Ihr Auto zu parken:

  • Am Untertor
  • Am Bahnhof
  • Parkplatz „Pfarrgasse“

Alle Parkplätze geben Ihnen die Möglichkeit in 5Min wieder beim Flohmarkt zu sein. Gerne versuchen wir auf Ihren Stand aufzupassen, während Sie parken.

Weitere Parkmöglichkeiten gibt es auch, jedoch nennen wir hier nur die Kostenfreien.

Bitte parken Sie nicht hinter der Stadtbücherei! Hier sind Parkplätze an Anwohner vermietet!

Standgröße und Standgebühr

Die Größe des Standes sollte nicht über 3 Meter (Ein Tapeziertisch) sein. Die Standgebühr sind 2 Euro pro Meter.

Bei Überlängen kann hierfür pro Meter ein Aufschlag genommen werden. Dieser wird mit  5€ pro Meter veranschlagt.

Beispiel „7 Meter-Stand“:  3 Meter * 2 Euro und 4 Meter * 5 Euro = 20 Euro

Wichtig hierbei: Die Regel bei Überlänge ist eine „Kann-Regel“. Es ist nicht unserer Interesse große Gewinne zu erwirtschaften. Sie wird nur angewandt, wenn Verkäufer durch vermeidbare Platznot an der Teilnahme gehindert werden.

Was darf ich verkaufen?

Hier einfach der Auszug aus der Flohmarktordnung:

Der Verkauf von pornographischer Ware, von Kraftfahrzeugen, Hehlerware und geraubten Gegenständen, sowie von Stich- und Schusswaffen ist untersagt. Sollten wir davon Kenntnis erlangen, müssen wir umgehend die Polizei benachrichtigen und Sie Ihren Stand abbauen.

Ebenso verboten ist der Verkauf von Neuware, da es sich um einen Flohmarkt im herkömmlichen Sinne handelt. Gewerbliche Verkäufer, sog. „Profi-Aussteller“ mit Krammarktangeboten und Antiquitäten-Massenangebote sind ausgeschlossen.

Desweiteren ist der Verkauf von Essen und Getränken nicht gestattet.

Essen und Getränken

Die Bewirtung wird durch die Junge Union vorgenommen.

Wir bieten wie in den vergangen Jahren Bratwürstchen, belegte Brötchen, Kaffee, Bier und Softgetränke und einiges mehr an.

Der Flohmarkt endet und/oder es geht an den Abbau

Wir werden eine Container zur Entsorgung von Müll und unverkäuflicher Ware zur Verfügung.

Ausgenommen von der dortigen Entsorgung ist Sperrmüll- oder Sondermüll, wie zum Beispiel alte Autoreifen, sperrige Möbelstücke, Elektrogeräte. Wir empfehlen ihnen zudem alte Kleidungsstücke zu spenden und nicht einfach zu entsorgen. Papierkantons können zerlegt bei uns entsorgt werden. Sollten Sie einen Papiercontainer in der Nähe haben, dann erleichtern Sie die Mülltrennung und entsorgen Sie das Papier dort.

Sollten Sie mitbekommen das sich jemand nicht an die Regeln hält, dann weisen Sie ihn bitte darauf hin und sollte das nicht reichen informieren Sie uns.

Was nicht in den Container kommt muss mitgenommen werden. Es verbleiben keine Gegenstände auf dem Platz.

Wichtig: Alles was im Container ist bleibt auch dort. Alle Verkäufer stehen Stunden auf dem Platz und zahlen eine Standgebühr und sollten somit auch für ihre Güter einen Verkaufspreis erhalten oder sicher sein, dass diese dann einer Entsorgung zugeführt werden.